Parodontitisbehandlung

Parodontitisbehandlung (Zahnfleischbehandlung)

Parodontitisbehandlung

Parodontitis

Parodontitis – sie zerstört die Befestigung der Zähne im Kiefer, führt durch Knochenabbau zu Lockerungen und schließlich zu Zahnausfall.

Wie entsteht Parodontitis ?

(=Parodontose, =Zahnbetterkrankung)

Jeden Zahn umgibt im Bereich der Zahnfleischmanschette, dort wo er den Kiefer verlässt, eine kleine Zahnfleischtasche, also ein Spalt, der zwischen dem Zahn und dem Zahnfleisch besteht. Wenn dieser Bereich gesund ist, so dichtet die Manschette diesen Spalt ab. Kommt es aber zu Plaque-Anlagerungen und wird der Manschettenbereich des Zahnfleisches besonders aggressiven Bakterien ausgesetzt, wird er durchlässig und der Zahnfleischrand beginnt, sich zu entzünden.
Dauert die Entzündung längere Zeit an, so wandert sie die Zahnwurzel hinab und fängt an, auch den Faserapparat zu zerstören. Der Kieferknochen wird angegriffen und eine tiefe Zahnfleischtasche entsteht. Diese Tasche füllt sich mit Plaque und Bakterien, die Entzündung verstärkt sich und ein Teufelskreis ist entstanden. Diese Form der Parodontitis erkennt man daran, dass der Zahnfleischsaum dunkelrot ist, es zu Zahnfleischbluten kommt und die Zahnpflege mitunter schmerzhaft ist.

Kann man Parodontitis heilen?

Im Frühstadium – JA!

Ist die Erkrankung weiter fortgeschritten, gelten folgende Therapieziele:

  • ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung verhindern
  • den Erhalt Ihrer Zähne sichern
  • Sie in die Lage zu versetzen, den Eingangsbereich in die Zahnfleischtasche selbstständig zu reinigen.

Gerade eine Parodontalerkrankung muss frühzeitig erkannt werden. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen und die Teilnahme an Prophylaxe-Programmen sichern Sie am besten vor folgenschweren Schäden ab.

Zahnarzt in Halle / Saale

Wie sieht die Therapie konkret aus?

Zahnarzt Prophylaxe Halle

Oft reicht Zähneputzen allein nicht aus, um eine perfekte Mundhygiene zu betreiben.

Schritt 1
Im ersten Schritt werden kariöse Zähne gefüllt, überstehende Füllungsränder geglättet und Entzündungsherde beseitigt.

Schritt 2
Im zweiten Schritt erfahren Sie alle Tricks und Kniffe die nötig sind, um Ihren Mund mit allen individuellen Besonderheiten und Winkeln zu reinigen. Sie erlernen, wie Sie den „Bakterien- & Plaquenachschub“ in die Zahnfleischtasche unterbinden können. In dieser Phase werden Sie von Ihrem Zahnarzt bei der Zahnreinigung unterstützt. Röntgenbilder und Modelle Ihrer Kiefer dienen der Behandlungsplanung und Dokumentation.

Schritt 3
Der dritte Schritt ist die Therapie. In mehreren Sitzungen werden Ihre Zahnfleischtaschen gründlich „in der Tiefe“ gereinigt. Dazu gibt es mehrere Verfahren – welches für Sie das geeignete ist, sollten Sie zusammen mit Ihrem Zahnarzt entscheiden.
Der letzte Schritt ist der Wichtigste: Es gilt, den einmal erreichten Zustand zu erhalten und Ihnen so, viele Jahre einen sicheren Biss zu erhalten.

Auch wenn Sie bereits einmal eine Parodontalbehandlung hatten, ist es sinnvoll, eine Nachuntersuchung durchzuführen. Kontrolluntersuchungen (Recall) sollten dann aller Vierteljahre erfolgen, um eine Neuerkrankung möglichst früh zu entdecken und den erreichten Behandlungsstand zu erhalten.